Freiwillige Feuerwehr Lehesterdeich

Hier geht's direkt zur Website der FF Lehesterdeich

Am 06. Juni 1936 gründeten zehn Männer im Blockland die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Lehesterdeich. Sie lösten somit die Pflichtfeuerwehr ab. Die ersten Einsätze fuhr man damals noch mit einer pferdegezogenen Handspritze. Ein Gerätehaus gab es noch nicht. Im August 1936 wurde die Handdruckspritze durch eine Magirus-Kleinmotorspritze ersetzt. Ein umgebauter Personenkraftwagen diente als Mannschafts- und Kleingerätewagen. Aufgrund wachsender Bevölkerungszahlen in der Gemeinde wurde 1937 ein neues „Spritzenhaus“ gebaut. Es hatte Platz für mehrere Fahrzeuge und wurde im Dezember des gleichen Jahres am Lehester-Deich Hausnummer 135 eingeweiht.

Im Dezember 1973 erfolgte die Eingliederung in den Katastrophenschutz. Die Mannschaftsstärke wurde um eine weitere Gruppe auf drei Gruppen erhöht. Insgesamt verrichten nun 28 Männer ihren Dienst am Lehester Deich. Die Wehr bekam ein Tanklöschfahrzeug TLF 16, zwei Löschfahrzeuge LF 8 und ein Vorauslöschfahrzeug VLF an ihren Standort. Am Ostersamstag im Jahre 1977 brannte zum ersten Mal am Lehester Deich unter Aufsicht der Freiwilligen Feuerwehr Lehesterdeich ein Osterfeuer an der Ecke Jan-Reiners-Weg. Das Osterfeuer findet noch heute statt und ist zu einem beliebten Volksfest in der Gemeinde geworden. 1984 wurden die Katastrophenschutzfahrzeuge ausgemustert, und durch ein neues Löschfahrzeug LF 16 - TS und einen Rüstwagen von Unimog (1995 wurde dieses Fahrzeug von unserem Standort abgezogen) ersetzt.

Unsere 1983 gegründete Jugendgruppe, wurde 1986, mit der Gründung der Jugendfeuerwehr Bremen, zur Jugendfeuerwehr Lehesterdeich umbenannt. Zum ersten Stammtisch der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bremen- Lehesterdeich wurde 1993 in das Gerätehaus eingeladen. Im Dezember 1999 wurde unser altes LF 8 durch ein Allradgetriebenes LF 8/6 ausgetauscht. Das Löschfahrzeug wurde mit einem 1000 Liter Wassertank ausgerüstet und ist ebenfalls auf Basis eines Mercedes. Nachdem wir 6 Jahre lang nur zwei Einsatzfahrzeuge am Standort Lehesterdeich hatten, bekamen wir 2001 einen gebrauchten Mercedes Sprinter mit 9 Sitzplätzen. Besonders für die Jugendarbeit war dieses Fahrzeug enorm wichtig.

Seit 2005 ist in unserer Halle ein viertes Fahrzeug stationiert. Wir bekamen einen Anhänger mit einem Schaum-Wasserwerfer und zusätzliche Druckschläuche zur Überbrückung langer Wegstrecken.
Seit Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Lehesterdeich nahm die Anzahl der Einsätze ständig zu. Alarmiert wird die Wehr mit Funkmeldeempfängern. Zu den schwersten Einsätzen gehörten die Brände in den Gaststätten Kuhsiel und Jan Reiners, ein Wohnhausbrand am Lehester Deich, der Heidebrand in der Lüneburger Heide, der Brand in der Uni-Mensa, die Baumwollbrände im Bremer Hafen, der Brand im Hotel Deutsche Eiche und der Turnhalle der Schule an der Phillip-Reis-Straße. Zu großen technischen Hilfeleistungen kam es bei der Sturmflut, einigen Hochwassern und Unwettern, sowie nach Sturmschäden im gesamten Stadtgebiet.

Die Freiwillige Feuerwehr Lehesterdeich ist in der Tagesalarmierung der Berufsfeuerwehr Bremen integriert und somit 24 Stunden am Tag einsatzbereit. Unsere derzeitige Stärke beträgt 37 Feuerwehrmänner und 2 Feuerwehrfrauen. In der Jugendfeuerwehr versehen derzeit 15 Jugendliche wöchentlich ihren Dienst.

Kontakt:
Heiko Lürßen
Werner-von-Siemens-Str. 24
28357 Bremen
Tel.: 0421-25 44 93
Fax: 0421-20 53 91 33
 


A+ A-